Unsere Konzerte


Unsere Künstler



Rémi Alarçon

Philipp Bohnen

Oscar Bohorquez

Albrecht Laurent Breuninger

Nicolas Chumachenco

Michael Dinnebier

Julian Fahrner

Gustav Frielinghaus

Zviad Gamsachurdia

Amelie Gehweiler

Elena Graf

Elsa Grether

Lisa Immer

David Kessler

Elfa Run Kristinsdóttir

Rainer Kussmaul

Petra Müllejans

Christian Ostertag

Rolando Prusak

Magdalena Rezler

Phillip Roy

Lena Sandoz

Sebastian Schmidt

Maria Stang

Lukas Stepp

Alexander Vinnitski

Gottfried von der Goltz

Violine

Gottfried von der Goltz


Gottfried von der Goltz war einer der ersten Geiger, die zeigten, dass auf einer Barockvioline höchste technische Schwierigkeiten sehr wohl zu spielen sind. Diese solistischen Vorzüge kombiniert er seit vielen Jahren mit einer Kultur der Ensembleleitung, die für die Entwicklung des Freiburger Barockorchesters prägend war und sowohl seinen Interpretations-Vorstellungen Rechnung trägt als auch den selbstbewussten Ansprüchen der FBO-Musiker.

Doch gibt es nach seiner Meinung auch Werke, die ein zentrales Dirigat brauchen. Dazu zählt er groß besetzte Sinfonien der Klassik und Romantik und natürlich Opern, z.B. Mozarts Azione Teatrale „Il Sogno di Scipione“ (Montreux und Salzburg 2000), Mozarts Oper „La finta giardiniera“ (Montreux und Freiburg 2001, Poissy/Paris 2002) oder ein Gala-Programm für die Schwetzinger Festspiele mit Werken der Mannheimer Schule (2003).

Gottfried von der Goltz teilt sich mit Petra Müllejans die künstlerische Leitung des Freiburger Barockorchesters.

Nach frühen Lehrjahren bei seinem Vater Konrad von der Goltz und bei Ramy Shevelov in Hannover hat er seine Ausbildung an der New Yorker Juillard School und bei Rainer Kussmaul an der Freiburger Musikhochschule abgeschlossen. 

Mit 21 Jahren wurde Gottfried von der Goltz Mitglied des Sinfonieorchesters des Norddeutschen Rundfunks in Hamburg. Zwei Jahre später entschied er sich gegen die gesicherte Position im Sinfonieorchester und für die künstlerisch herausfordernde Tätigkeit im Freiburger Barockorchester.

Heute ist Gottfried von der Goltz einer der international exponierten Virtuosen auf historischen Violinen (Mendelssohn-Violinkonzert mit Anima Aerterna/Jos van Immerseel, 2001) und präsentiert sich zunehmend auch auf modern mensurierten Geigen. Neben seinen auch kammermusikalisch vielseitigen Engagements und seiner Leitung des Freiburger Barockorchesters hat er sich als gefragter Pädagoge etabliert. Gottfried von der Goltz hat eine Professur für Violine und Barockvioline an der Musikhochschule Freiburg.

 


24.10.2010

Trioabend

ansehen

Stubenhauskonzerte Staufen e.V.

c/o Guido Heinke

Immentalstr. 7 - 79104 Freiburg i.Br.

Email: kontakt@stubenhaus.de

Vereinsregister Amtsgericht Staufen

Name

Passwort