Unsere Konzerte


Unsere Künstler



Badische Kammerphilharmonie

Duo Con Aura

Janus Ensemble

L'Art Du Bois

Preisträger Lephtien-Wettbewerb 08

Trio Manaz

Duo Mangold - Müller-Rupert

Trio Parnassus

Arco Iris Quartett

Stepp Quartett

Notos Quartett

Salagon Quartett

Belon Quartett

Mandelring Quartett

Ensemble RaRo

Gutfreund Trio

Trio Vivente

Ensemble

Ensemble RaRo


Das Ensemble Raro wurde 2004 von vier herausragenden Musikern gegründet, deren Ziel es ist, außerordentliche kammermusikalische Augenblicke zu kreieren. Um dies möglichst konsequent zu realisieren bevorzugt das Ensemble Raro die Position des "Ensemble en residence", die es in München, Traunstein, Augsburg, Bukarest und Kobe inne hat.

Der Namensvetter des Ensembles, Meister Raro, die phantastische Gestalt aus Robert Schumanns geheimnisvollen Davidsbund, vereint in seiner Persönlichkeit die beiden Charaktere Florestan und Eusebius, die für die innere Zerissenheit des Komponisten stehen. Er zeichnet sich durch einen tiefen Verständnis der Notwendigkeit des Fortschritts in der Musik aus, vor allem durch den Versuch neue, unbegangene Wege zu gehen.
In diesem Sinne sucht das Ensemble Raro stets nach kontrastreichen Programm-Formen, in denen epochenübergreifend, musikalische und literarische Beziehungen hergestellt werden. Die solistischen Fähigkeiten der einzelnen Mitgliedern des Ensemble Raro ermöglichen weitreichende Möglickeiten der Programmgestaltung von Solo bis Quartett.

Das Ensemble Raro hat die englische und deutsche Erstaufführung des Klavierquartetts von Peteris Vasks in London und Traunstein gespielt und ist Ensemble en Résidence beim "Chiemgauer Musikfrühling" in Traunstein, bei der "Mozartiade – Schwäbischer Musiksommer" in Augsburg, bei den "Pèlerinages" in München, beim "SoNoRo" Festival in Bukarest und beim Kobe International Music Festival in Japan.
Besonders gelobt wurde die Aufführung von Kammermusikwerken von Walter Braunfels in der Residenz in München.

Aufgetreten ist das Ensemble Raro bereits an der Seite von Konstantin Lifschitz, Baiba Skride, Adrian Brendel, Daishin Kashimoto, Marlis Petersen, Carolin Widmann u.a. in der Tate Gallery in London, in der Münchener Residenz, im Atheneum in Bukarest und beim St.Gallen Musikfestival.
Zusätzlich zur regelmäßigen Partnerschaft mit dem Bayerischen Rundfunk, wurde das Ensemble Raro durch Auftritte in den Medien bekannt, so bei
TVR und RRM (Rumänien) und NHK (Japan).

Das Ensemble Raro hat in diesem Jahr eine mehrjährige Zusammenarbeit mit den Labels Solo Musica und HUMANITAS ausgemacht. In Juni wird die erste CD, Songs and dances of life, erscheinen. In Herbst wird das Ensemble Raro eine weitere Platte mit Werken von Johannes Brahms und Peteris Vasks veröffentlichen.

 


12.9.2009

Ensemble RaRo

ansehen

Stubenhauskonzerte Staufen e.V.

c/o Guido Heinke

Immentalstr. 7 - 79104 Freiburg i.Br.

Email: kontakt@stubenhaus.de

Vereinsregister Amtsgericht Staufen


Satzung und Datenschutzerklärung
Impressum

Name

Passwort