Unsere Konzerte


Unsere Künstler



Samstag, 8.2.2014

Klavierabend

Sonntag, 9.3.2014

Belon Quartett

Sonntag, 13.4.2014

Duoabend

Samstag, 24.5.2014

Klavierabend

Samstag, 28.6.2014

Spanisches Wochenende I - Platero und ich

Sonntag, 29.6.2014

Spanisches Wochenende II - Klavierabend

Sonntag, 28.9.2014

Duoabend

Sonntag, 16.11.2014

Duoabend - verschoben!

Sonntag, 14.12.2014

Janus Ensemble

Sonntag, 28.9.2014

Duoabend

Beginn: 18 Uhr

Programm

W.A. Mozart (1756-1791)
Sonate G-Dur KV 379

Georges Enescu (1881-1955)
Violinsonate  a-moll op. 25

César Franck (1822-1890)
Sonate A-Dur für Violine und Klavier


Rolando Prusak

Violine

 

Als Sohn und Enkel von Musikern begann er bereits in jungen Jahren seine künstlerische Laufbahn. Er studierte in Buenos Aires mit Prof. Ljerko Spiller und schon sehr früh wurde er eingeladen, mit den wichtigsten Orchestern Argentiniens als Solist aufzutreten. Von der “CEPAL” (Comisión Económica para América Latina) wurde er als “Bester junger lateinamerikanischer Künstler” ausgezeichnet und eingeladen, in Montevideo (Uruguay) das Violinkonzert von R. Schumann aufzuführen. Die Fernsehübertragung dieses Konzerts wurde in ganz Lateinamerika ausgestrahlt. Im Alter von 18 Jahren erhielt er ein Stipendium, um an der Internationalen Menuhim Akademie Gstaad Violine, Viola und Kammermusik bei den Professoren Alberto Lysy, Sandor Vegh, Yehudi Menuhim, Felix Andreievsky und Robert Masters zu studieren. Als Mitglied der Camerata Lysy Gstaad gibt er zahlreiche Konzerte in der Schweiz und unternimmt Tourneen weltweit. Er setzt seine Studien privat bei Frau Prof. Ana Chumachenco in München fort und absolviert ein Aufbaustudium an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Nicolas Chumachenco. Als Solist und Dirigent spielt er Kammermusikkonzerte in renommierten Sälen wie: Teatro Colón in Buenos Aires, Kennedy Center (Washington), Tschaikowsky-Saal des Moskauer Konservatoriums, Queen Elizabeth Hall (London), Herkulessaal in der Münchner Residenz, Auditorio Nacional de España (Madrid), Philarmonie Berlin, etc… Darüber hinaus nimmt er an verschiedenen Festivals teil, u. a. Gstaad, Montreaux, Puerto Rico, Assisi, Luzern, Edinburgh usw. Als Dirigent-Solist der Camerata Aragón hat er mit grossen Künstlern konzertiert: Franco Petracchi, Peter Lukas Graf, Lucas Macías, Hervé Joulain, Sarah Willis, Eric Terwilliger, Stefano Canutti, Nicolás Chumachenco, Wenzel Fuchs, Gabor Tarkövi, Xavier Gagnepain… Von 1996 bis 2002 unterrichtet er eine Violinklasse an der Musikhochschule in Freiburg i. Br. Neben seiner konzertierenden Tätigkeit wurde er 2002 als Künstlerischer Leiter und Professor für Violine an der Hochschule für Musik von Aragón in Zaragoza berufen, wo er bis 2012 tätig war. Er wird regelmässig zu Kursen und Konzerten als Geiger und Kammermusiker in verschiedenen Städten Europas und Lateinamerikas eingeladen.

 



Guido Heinke

Klavier

Guido Heinke studierte bei Elza Kolodin, Hans Leygraf, Vitaly Margulis und Fany Solter. Er nahm an Meisterkursen mit Vladimir Ashkenazy und György Sebok teil und absolvierte ein Gaststudium als Liedbegleiter von Hanno Müller-Brachmann bei Dietrich Fischer-Dieskau in Berlin. Er ist Preisträger der internationalen Klavierwettbewerbe in Jaén/Spanien und Porto/Portugal. 

Als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter trat er im In-und Ausland u.a. in den Metropolen London, Brüssel, Berlin, Rom und Seoul auf.

Seine Partner in zahlreichen Konzerten waren das Mandelring Quartett, das Ma’alot Quintett, Hanno Müller-Brachmann, Sebastian Noack, Ruth Ziesak, Rainer Kussmaul, Gottfried von der Goltz, Magdalena Rezler, Nicolas Chumachenco, Christoph Henkel und andere.

Der SWR, HR, NDR und DLF produzierten mit ihm zahlreiche Aufnahmen. Seit 1987 unterrichtet er an der Hochschule für Musik Freiburg. 1996 erhielt er eine Gastprofessur in Südkorea; er gab Konzerte als Solist mit dem Seoul National Symphony Orchestra und dem Korean Chamber Ensemble.

Seit dieser Zeit hält er regelmäßig Meisterkurse und sogenannte Lecture Recitals für Studenten an verschiedenen Universitäten in Seoul, Pusan und Taegu.

In 1997 und den Jahren danach gastierte Guido Heinke mehrfach als Solist mit Orchester in Polen, so in Allenstein, Hirschberg, in Bialystok und in Gorzow. Der Dirigent war jeweils Piotr Borkowski.

Im Jahre 2000 gründete er den Markgräfler Musikherbst, der  jeden Herbst in verschiedenen Gemeinden des Markgräflerlandes stattfindet. Namhafte Musiker und Ensembles finden sich zu diesem Anlass zu kammermusikalischer Begegnung zusammen.

 

Seit 2001 erschienen  CD‘s, u.a. mit Solosonaten von Beethoven, Chopin, Schubert und Brahms. 2005 konzertierte er u.a. mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester unter Wolfram Christ. 2010 übernahm er die künstlerische Leitung der Stubenhauskonzerte in Staufen.





Karten bestellen

Online

Normalpreis: 20€
Mitglieder:15€
Schüler/Studenten:10€
(alle Preise inkl. Vorverkaufsgebühren zzgl. Versand)


Tourist Info Staufen

Hauptstraße 53
79219 Staufen
Telefon: 07633/80 536

Ticketservice BZ

Telefon: 0761/496 88 88

Stubenhauskonzerte Staufen e.V.

c/o Guido Heinke

Immentalstr. 7 - 79104 Freiburg i.Br.

Email: kontakt@stubenhaus.de

Vereinsregister Amtsgericht Staufen


Satzung und Datenschutzerklärung
Impressum

Name

Passwort